Berichte 2005

24.01.2005 - 11.Crosslauf am 22.01.05 der SG Ergste

Bei bester Organisation und sehr schwierigen Streckenbedingungen gingen grosse Felder in den einzelnen Klassen an den Start. Die LG-Iserlohn war mit einem kleinen aber qualitativ guten Team vertreten.

Die Schülerv liefen 1540 m. In der W9 wurde Sophie Menk Erste in der Zeit von 8:04 min und damit Kreismeisterin. Lucas Schnitzler (M11) benötigte 6:54 min wurde Zweiter und Kreismeister. Auch Damian Schadwill (M12) kam in 7:12 min ins Ziel (Sechster im Einlauf und Zweiter in der Kreiswertung). Die A-Schüler liefen 2690 m. Isabell Hafenmayer benötigte 11:75 min und gewann ihre Klasse als Kreismeisterin. Ihre Schwester Mayte belegte in 12:53 min Platz 3. Steffen Hafenmayer benötigte 10:38 min und erreichte damit in seiner Klasse Platz 2. Robert Münzberg lief in der A.Jgd. 3700 m in 15:15 min und wurde damit Erster in seiner Klasse und Kreismeister. Anne Karen Gottwald startete erstmals in der Frauenklasse. Sie musste 6940 m laufen und kam in 32:48 min als zweite Frau ins Ziel. Ein Sturz in der letzten, sehr schlammigen Kurve bremste sie aus. Der Abstand zur ersten Frau war trotz Sturz nur 6 Sekunden.



04.03.2005 - Hammer Winterlaufserie 2005 mit Halbmarathon-Debüt von Anne Gottwald

Die Hammer Winterlaufserie 2005 wurde ihrem Namen voll und ganz gerecht. Wie schon bei der Auftaktveranstaltung über 10 km Ende Januar, wurden auch beim letzten Lauf über die Halbmarathondistanz die Bedingungen streckenweise durch Schneeglätte erschwert.

Dazu wehte noch ein eisiger Wind, der die ohnehin schon kalten Temperaturen noch um einige Grad niedriger erscheinen ließ. Äußerst erfolgreich verlief auch das Halbmarathon-Debüt von Anne Gottwald. Sie erreichte in 1.39.11 den 3. Platz in ihrer Altersklasse und konnte auch in ihrer ersten Serienwertung diesen Treppenplatz erobern (3.WHK, 3.27.20). Werner Glingener



12.03.2005 - 20 City-Lauf in Unna am 12.03.05 und Hallensportfest Körnig-Halle am 13.03.05

Eine Woche vor dem Start ins Trainingslager in Kienbaum unterzogen sich noch einige Schüler der LG – Iserlohn einer Leistungskontrolle. In Unna gingen die Geschwister Hafenmayer über 1000 m an den Start. Gut 40 Läufer stellten sich dem Starter. Genau wie im Vorjahr konnnte Steffen als erster bei den A.-Sch.ü/Schi in 3:31,5 min die Ziellinie überqueren.

Isabell kam als 5. und Erste der Schi in 3:46,9 min ins Ziel. Mayte benötigte 4:00,5 min als 2. Schi und 9. im Gesamteinlauf. Durch Grippe geschwächt gingen in Dortmund nur 6 Aktive an den Start. In den Sprung-Wettbewerben waren die grossen Starterfelder bis 70 Aktive für die Springer schon ein Hinderniss. Hinzu kam bei den A.-Schi der LG Iserlohn beim Weitsprung das Problem zum ersten Mal vom Balken springen zu müssen. Die Sprint-Wettbewerbe waren dann ohne Probleme. Am besten stellte sich Dilara Yildirim den Anforderungen, beim ersten Start bei den Schi.B vor. Sie verbesserte ihre Weitsprungmarke um 30 cm und kam mit 4,62 m auf Platz 2 in der W12. Beim ersten Sprint über 75 m im Wettkampf kam sie in guten 10,86 sec auf Platz 6. Im Hochsprung benötigte Christian Klockner 90 Minuten um 3 Sprünge zu tätigen. Seine 1,30 m bedeuteten in der M13 Platz 7. Hier die weiteren Ergebnisse : W15 Yvonne Dratschmidt 60 m = 8,70 sec (10.), 300 m = 49,65 sec, Weit = 4,21 m. W14 Svenja Erichsen 60 m = 9,00 sec (11.), 300 m = 49,98 sec, Weit = 4,12 m Jenniver Kozok 60 m = 8,96 sec (10.), Weit = 4,05 m W13 Kim Schulte 75 m = 11,48 sec, Weit 4,04 m




13.02.2005 - Starts in der Helmut Körnig-Halle in Dortmund, in der Hammer Serie und in Fröndenberg

In den letzten beiden Wochen gingen mehrere Aktive der LG Iserlohn an verschiedenen Wettkampfstätten an den Start.

In der Helmut Körnig-Halle in Dortmund starteten Mayte und Steffen Hafenmayer. Steffen lief die 1000 m in 3:09,28 min und Mayte die 800 m in 2:45,14 min. Bei der Hammerserie starteten über 10 km bei schwierigen Wetterbedingungen Anne Gottwald und Victor Tiago über 10 km. Victor lief 40:30 min als 34. in der Hauptklasse. Anne erreichte in 43:08 min Platz 8 in der Hauptklasse. Über 15 km erreichte sie bei wieder sehr schlechten Bedingungen 1:05,01 Std. und Platz 4 in der Hauptklasse. Bei der Laufveranstaltung in Fröndenberg ging Robert Münzberg über 5 km an den Start. Er lief auch dort bei schwierigen Bedingungen 19:15 min Platz 1 in der A.Jgd.




30.03.2005 - Tainingslager Kienbaum 2005 der LG Iserlohn

Zum vierten Mal weilten Aktive der LG Iserlohn in Kienbaum, im Bundesleistungszentrum, zu einem Trainingslager über die Woche vor Ostern. War die Anlage in den ersten Jahren noch nicht ausgebucht, so war diesmal alles belegt. Die guten Trainingsbedingungen sind mittlerweile bekannt geworden.

Von der deutschen Spitzenklasse weilten Reimund Hecht und Hammerwerfer Kloose in Kienbaum, sowie Hammerwerferinnen des Junioren A-Kaders. Auch die U. 17 der Frauen und Männer des Vollyballverbandes bereiteten sich auf die Europameisterschaften in Kienbaum vor. Die Iserlohner absolvierten täglich zwei Trainingseinheiten, im Wald, auf der Bahn und je nach Wetter auch in der Halle. Für die Iserlohner gab es bei den vielen Trainingsgruppen auch immer wieder die Möglichkeit, starken Atlethen bei der Arbeit zuzusehen und auch Anregungen mitzunehmen. Das Training machte hungrig und das war beim dem sehr gutem Angebot der Küche, dreimal täglich, leicht zu stillen. Am Mittwoch Nachmittag hatte Frau Freitag die Gruppe nach Berlin eingeladen. Nachdem man nocheinmal den Bundestag besichtigt hatte, gab es einen kleinen Bummel, Brandenburger-Tor und Gedenkstätte der KZ-Opfer. Dann gings in kleinen Gruppen zum Shopping in die Kaufhäuser. Nach einem Pizza-Essen startete man gegen 20,00 Uhr wieder nach Kienbaum. An den Abenden nutzte man das reichhaltige Sportangebot. Im Kraftraum entspannte man sich auf Standfahrädern und Cross-Tainnern, man spielte Basketball oder Vollyball und nutzte auch die Schwimmhalle zur Entspannung. Am Donnerstag-Abend gings zum Osterfeuer der Feuerwehr von Kienbaum. So verstrich die Woche recht schnell. Zum Ende merkten doch alle die zwölf Traingseinheiten in den Beinen, die unter der Regie von Peter Schulze und Werner Glingner absolviert wurden. Am Sonntagmorgen ging es wieder zurück nach Iserlohn. Frau Freitag überraschte dann alle mit der fertigen DVD vom Besuch in Berlin und auch einem Trainingsauschnitt in Kienbaum. Man war sich sicher,dass auch in 2006 Kienbaum wieder in der Woche vor Ostern das Ziel sein wird. Werner Glingener




10.04.2005 - 10.04.05: Offene Langstreckenmeisterschaften des Kreises Dortmund, Rote Erde Kampfbahn

Im Rahmen dieser Meisterschaft gingen auch 4 Aktive der LG Iserlohn an den Start. Robert Münzberg hatte schon beim Aufwärmen erhebliche Muskelprobleme und so konnte seine Zeit von 18:46,3 min über 5000 m ihn nicht zufrieden stellen, obwohl sie Platz 1. in der A.Jgd. bedeuteten.

Über die 2000 m waren Isabell und Mayte Hafenmayer am Start, die sich prächtig schlugen. Obwohl Isabell die letzten 300 m nur gege die Uhr laufen musste, konnte sie sich auf 7:22,3 min verbessern, klarer Platz 1. Mayte hatte etwas vorsichtig begonnen, kämpfte sich dann aber auf den 3.Platz in einer Bestzeit für sie in 7:44,8 min. Steffen ging erstmals über die 3000 m auf der Bahn an den Start. In dem 20 köpfigen Läuferfeld, starteten die A.Schü und die weibl. Jgd. Steffen setzte sich sofort in der Spitzengruppe fest und blieb dort bis zum Zieleinlauf. Seine 10:38,1 min waren Platz 5 im Gesamteinlauf, aber klarer Sieg der M 14. Diese Leistungen waren auch ein Erfolg des Trainingslager in Kienbaum. Werner Glingener




08.04.2005 - 08.04.2005 : KINDERLEICHTathletik in Deutschland - Spiele, Übungen, Wettbewerbe

Im Jahr 2002 führte der Deutsche Leichtathletik-Verband mit großem Erfolg die Veranstaltung „Leichtathletik in Aktion“ mit mehreren hundert Kindern im Iserlohner Hemberg – Stadion durch. Wir freuen uns, dass es nun gelungen ist, im Nachgang zu der damaligen Veranstaltung eine Fortbildungsveranstaltung des DLV, die sich an Grundschullehrer(innen) aus dem Märkischen Kreis, Kreis Unna und der Stadt Hagen richtet, nach Iserlohn zu holen.

Es handelt sich hierbei um eine gemeinsame Veranstaltung des DLV und der Bezirksregierung Arnsberg, Ausrichter vor Ort ist die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Iserlohn. Die Veranstaltung : KINDERLEICHTathletik in Deutschland Spiele, Übungen, Wettbewerbe beginnt am Freitag, dem 8. April 2005 um 9:00h im Audi Max der Business and Information Technology School (BiTS) in Iserlohn, Reiterweg (Zufahrt über Bismarckstr.) Folgender Ablauf ist vorgesehen. 09.00 – 09.15h            Begrüßung durch Dagmar Freitag (Vize-Präsidentin DLV) und Thomas Michel (Sportdezernent Bezirksregierung Arnsberg) 09.15 – 10.00h KINDERLEICHTathletik – eine Leichtathletik für Kinder (Theorie) 10.15 – 12.00h Spiele in der KINDERLEICHTathletik – laufend, springend und werfend (Praxisdemonstration einer 3. Klasse der GS Im Wiesengrund in der Sporthalle an der BiTS) 12.00 – 12.45h Mittagessen 13.00 – 15.00h Übungen in der KINDERLEICHTathletik (Eigenrealisation der Teilnehmer in der Hemberg – Sporthalle) 15.00 – 15.30h Resümee und Ausblick   Die Veranstaltung wird durchgeführt von drei Referenten des DLV.




17.04.2005 - 16.04.05: 7. Springer und Staffeltag des LC Letmathe im Hembergstadion Iserlohn

Bei obigem, nicht so gut besuchtem Sportfest, gingen auch sechs Schülerinnen der LG Iserlohn an den Start. Bei recht Kühler Witterung waren die Bedingungen nicht ideal. Trotzdem schafften fast alle Bestleistungen.

Bei den Schi W15 konnte Yvonne Dratschmidt den Weitsprung in neuer Bestweite von 4,85 m gewinnen. In der W14 erreichte Svenja Erichsen mit 4,45 m Platz 2, ebenso Jennifer Kozock mit 1,31 m im Hochsprung Platz 2. In der W13 gab es mit neuer Bestleistung von 4,49 m Platz 2 im Weitsprung. Alle Vier liefen in der 4 x 100 m Staffel ordentliche 55,23 sec. In der W 11 sprangen Sina Beres und Larissa Kasiyakari beide 4,02 m, Platz 3. und 4. Sina verfehlte ihre Bestleistung um 1 cm, während sich Larissa um 31 cm verbesserte. Werner Glingener




06.05.2005 - LA Sportfeste in Menden am 30.04. und 04.05.05

Bei obigen Sportfesten gingen 12 Aktive vom Junior bis zur C-Schülerin an den Start. Viele Iserlohner konnten die neue Saison mit Bestleistungen beginnen. Niklas Michel mit dem Diskus, Steffen und Isabell Hafenmayer über 2000 m und 800 m, Yvonne Dratschmidt über 100 m, ebenso Robin Stolle über die 100 m.

Auch Sina Beres und Larissa Kasiyakar konnten im Sprint über 50 m Bestmarken setzen. Stark ist die Zeit von Isabell Hafenmayer, die nach 100 m allein nur gegen die Uhr laufen musste und sich dennoch um 4 Sekunden verbessern konnte. Nachfolgend die erziehlten Leistungem: Robin Stolle: Jun. - 100 m 12,22 Niklas Michel: Jgd.A - Diskus 2. mit 38,08 m Yvonne Dratschmidt: W15 - 4. 100 m in 13,57 sec, 1. Weit 4,51 m Steffen Hafenmayer: M14 - 2000 m 2. in 6:50,38 min Isabell Hafenmayer: W14 - 800 m 1. in 2:29,92 min Mayte Hafenmayer: W14 - 800 m 2. in 2:49,53 min Jennifer Kozok: W14 - 100 m in 14,50 sec Hoch 1,30 m Svenja Erichsen: W14 - 100 m in 14,48 sec Weit 4,29 m Kim Schulte: W13 - Weit 4,13 m Florian Drossart: M13 - 100 m in 13,13 sec Larissa Kasiyakri: W11 - 50 m 5. in 8,06 sec - Weit 3,69 m Sina Beres: W11 - 50 m in 8,20 sec - Weit 3,84 m Werner Glingener Mit freundlichen Grüsse LG Iserlohn Werner Glingener




07.05.2005 - 7./8. Mai 2005 - Offene Kreis-Mehrkampfmeisterschaften des LA-Kreises Iserlohn

Hemberg-Stadion, Iserlohn Ausrichter: ASV, Iserlohn Ergebnisliste

Schülerinnen W11 Dreikampf 7. Beres, Sina, 94 - 1099 Punkte G 8,58 - 3,90 - 25,50 8. Kasiyakali, Larissa, 94 - 1088 Punkte G 8,44 - 3,79 - 24,5 Schülerinnen W11 Vierkampf 6. Kasiyakali, Larissa, 94 - 1292 Punkte G 8,44 - 3,79 - 24,50 - 1,04 Schüler M11 Dreikampf 8. Emde, Raphael, 94 - 766 Punkte S 8,74 - 3,25 - 24,00 Schülerinnen W10 Dreikampf 11. Becker, Nina, 95 - 767 Punkte S 9,64 - 2,91 - 17,00 Schülerinnen W9 Dreikampf 6. Menk, Sophie, 96 - 802 Punkte G 9,23 - 2,91 - 17,00 10. Breer, Marie, 96 - 699 Punkte G 9,17 - 2,63 - 12,50 Schüler M9 8. Kettler, Stephan, 96 - 549 Punkte S 9,78 - 2,50 - 21,00 11. Witte, Christopher, 96 - 369 Punkte B 10,78 - 2,15 - 15,50 Schülerinnen W8 7. Schnitzler, Lea, 97 - 647 Punkte G 9,88 - 2,62 - 13,00 Schüler M8 8. Becker, Jan - 97 - 431 Punkte S 10,58 - 2,15 - 20,00




26.05.2005 - 26.05.05: 30. Oeke Sportfest im Iserlohner Hembergstadion

Zu obigem Sportfest war die LG Iserlohn mit einem Aufgebot von 27 Aktiven angetreten. Für Viele gab es in der noch jungen Saison neue Bestleistungen. In einem Rennen nur gegen die Uhr bei sehr warmer Witterung konnte Isabell Hafenmayer ihre Bestzeit über 800 m auf 2:24,79 min schrauben. In Westfalen ist sie damit jetzt unter den fünf Besten!

Mayte verbesserte sich als Zweite auf 2:40,84 min. In einer Superforn zeigte sich wieder Dilara Yildirim die in allen drei Disziplinen neue Bestmarken setzte. 4,85 m im Weitsprung, in einer Serie keiner unter 4,70 m, im Ballwurf 51,00 m und über die 75 m bei 2,6 m Gegenwind 10,84 sec.In ihrer Klasse W 12 alles 1.Plätze. Auch Yvonne Dratschmidt erziehlte mit 13,55 sec über 100 m Platz 1. sowie Florian Drossert 10,20 sec über 75 m Platz 1. Christan Klockner lief schneller, warf weiter und sprang auch weiter als im Vorjahr. Mit 4,15 m Weit und 34,5 m im Ballwurf verbesserte sich Sina Beres wesentlich. ´ Im Rahmen dieses Spotfestes wurde auch wieder der Schülerpokal ausgetragen. Um hier wichtige Punkte zu erringen, gingen einige auch auf ganz ungewohnte Strecken. Alexander Witte und Lukas Marschner starteten über 1000 m und quälten sich mit 4:26,52 min und 4:27,45 min ungewohnt ins Ziel.Die Punkte reichten der Mannschaft für Platz 3. Es gab Urkunden und man kam aufs Treppchen. Bei den C-Schülerinnen fehlte leider eine 800 m Läuferin. So reichte der Einsatz über die 800 m von Larissa Karsiyakali in 3:30,29 min in der Mannschaftswertung nur für Platz 6. Eine zweite 8oo m Läuferin wäre 300 Punkte wert gewesen und Platz 3 oder 4 hätte erreicht werden können. Im Anhang die erzielten Leistungen : Alexander Drossart B.Jgd. 100 m=12,05 sec / Weit = 5,23 m Yvonne Dratschmidt W 15 100 m = 13,57 sec./ Weit=4,67 m Jennifer Kozok W 14 Hoch 1,39 m Svenja Erichsen W 14 100 m=14,59 sec / Weit = 4,39 m Isabell Hfenmayer W 14 800 m = 2:24,79 min Mayte Hafenmayer W 14 800 m = 2:40;84 min Florian Drossart M 13 75 m = 10,20 sec / Ball = 49,50 m / Weit = 4,25 m Christian Klockner M 13 75 m = 10,93 sec / Weit = 4,44 m / Ball = 38,50 m Fuad Thari M 13 Ball = 34 m Thomas Martensen M 13 75 m = 11,65 sec / Weit = 4,22 m / Ball = 28,00 m Andeas Martensen M 13 75 m = 12,94 sec / Weit = 3,38 m Kim Schulte W 13 75 m = 11,39 sec. / Weit = 4,27 m Dilara Yildirim W 12 75 m = 10,84 sec / Weit = 4,85 m / Ball = 51,00 m Jasmin Reinhold W 12 75 m = 11,66 sec. /Weit = 3,84 m / Ball = 25 m Alexander Witte M 12 75 m = 11,76 sec / Weit = 3,72 m / Ball = 21,00 m 1000 m = 4:26;52 min Lucas Marschner M 12 75 m = 11,86 sec / Weit = 3,58 m / Ball = 41,50 m 1000 m = 4:27,45 min Sina Beres W 11 50 m = 8,35 sec / Weit = 4,15 m / Ball = 34,50 m Larissa Karsiyakali W 11 50 m = 8,16 sec / Weit = 3,84 m / Ball = 29,00 m




04.06.2005 - 04.06.05: 2. Herdercker-City-Lauf am Sonnabend

Bei obigem City-Lauf waren bei schlechten Witterungsbedingungen, starkem Wind und immer wieder starken Regenfällen doch gut 400 Läuferinnen und Läufer am Start. Über die 2000 m der Schi/Schü starteten 90 Aktive. Unter ihnen Isabell und Mayte Hafenmayer. In 9,11 min war Isabell als erstes Mädchen und gesamt 11. im Ziel, dicht gefolgt von Mayte als gesamt 13. und 2. Mädchen in 9,35 min.

Über die 5 km startete unter 80 Teilnehmern Anne Gottwald. Auch sie kam als 1. Frau in guten 19,10 min und gesamt 15. ins Ziel. Sie durfte für ihre Leistung gleich zwei Pokale mit nach Iserlohn nehmen. Über die 10 km waren 240 Läufer am Start. Mit dabei Robert Münzberg, der in 41:37,00 min als gesamt 52. und 2. der männl. Jgd. das Ziel erreichte. Nach langer Verletzungspause startete auch Thomas Schadwill über die 10 km. Als 92. und 15. in der M 40 mit 45:28,00 min konnte auch er nach der langen Pause zufrieden nach Iserlohn zurückkehren. Werner Glingener




11.06.2005 - 05.06.05: Kreismeisterschaften der B-Schi/Schü und jünger in Menden

Bei den Kreismeisterschaften der B-Schi/Schü und jünger in Menden am Sonntag den 05.06.05 waren auch Schüler der LG Iserlohn vertreten. In gewohnter Form wickelte die LG Menden die Kreismeisterschaften ab. Auch das Wetter spielte bis zum Weitsprung der B-Schülerinnen am frühen Nachmittag mit. Die LG Iserlohn durfte einige gute Leistungen vermelden.

Allen voran wieder Dilara Yildirim. Sie gewann über die 75 m nicht nur ihren Vorlauf, sondern legte im Endlauf noch einiges zu und schaffte einen neuen Kreisrekord in 10,34 Sekunden. Der alte wurde von Jessica Weiche aus dem Jahr 2001 mit 10,59 sec. gehalten. Auch der Weitsprung ging mit 4,58 m bei einsetzendem Regen an Dilara. Florian Drossart machte es Dilara gleich, gewann seinen Vorlauf über die 75m und dann auch seinen Endlauf in 10,2 Sekunden. Einen 2. Platz konnte sich Christian Klockner in 10,73 Sekunden über die 60 m Hü. erkämpfen. Auch Damian Schadwill in der M 12 laufend, wurde in 3:46,76 min 2. über 1000 m. David Chacha (M10) benötigte für die 1000 m mit 3:49,23 min Platz 3. Anika Blunk (W9) erreichte über die 50 m in 8,79 sec. auch den zweiten Platz. Larissa Karsiyakari gewann den B-Endlauf der W11 und wurde insgesamt damit 6. Hier die restlichen Ergebnisse : Christina Klockner, M 13 - Hoch 6.Pl. 1,27 m, 75 m =11,3 sec Florian Drossart, M 13 - Hoch 3.Pl. 1,36 m Kim Schulte, W13 - 75 m 6.Pl 11,19 sec, Weit 5.Pl. 4,25 m Jasmin Reinhold, W12 - 75 m 7.Pl. 11,49, Weit 4,02 m Malte Werner, M12 - 75 m =12,09 sec. Weit = 5.Pl. 3,96 m Alexander Witte, M12 - 75 m = 11,7 sec Weit = 3,62 m Sina Beres, W11 - 50 m = 8,18 secf Weit = 5.Pl. 4,03, Ball 25,50 m Larissa Karsiyakali, W11 - Weit = 6.Pl. 3,99 m Ball 28,50 m Laura Wieczorek, W11 - 50 m =8,62 sec. Weit = 3,52 m Ammika Blunk, W9 - Weit = 4.Pl. 3,15 m Ball = 5.Pl. 18,00 m Kaya Werner, W10 - 50 m = 9,5 sec, Weit = 8.Pl 2,93 m David Chacha, M10 - 50 m = 3. Pl. 8,41 sec, Weit = 6. Pl. 3,48 m, Ball = 6.Pl. 33,00 m Yannik Kernig, M9 - 50 m- 9,46 sec Weit = 2,78 m Ball = 13,00 m Chirstopher Witte, M9 - 50 m 10,72 sec. Weit = 2,15 m Bal 14,50 ml

Werner Glingener




18.06.2005 - 18.06.05: Stadtlauf in Halver

Beim Stadtlauf in Halver am Sonnabend, dem 18.06.05 ging Nick Eckhart einmal nur für die Leichtahletik an den Start. In guten 17:50 min konnte er als B-Jugendlicher das gesamte Feld hinter sich lassen und den Lauf gewinnen.

Werner Glingener



18.06.2005 - 18.06.05: Einweihung des Stadions in Schwerte

In Schwerte starteten am Sonnabend, den 18.06.05 bei der Einweihung des Stadions bei schon fast zu hohen Temperaturen Schülerinnen und Schüler der LG Iserlohn. Leider gab es nur handgestoppte Zeiten, die einen direkten Vergleich der erzielten Leistungen etwas behindern.

So konnte sich Yvonne Dratschmidt, W15, über 100 m auf 13,4 sec, Platz 2 und über 300 m auf 45,4 sec Platz 1 verbessern. Auch der Weitsprung mit 4,86 m Platz 1 war eine neue Bestleistung. Svenja Erichsen, W14, verbesserte sich über 300 m auf 48,5 sec. Im Weitsprung reichte es nach einer Verletzung nur zu 4,17 m im 1. Versuch. Bei den W11 konnte sich Larissa Karsiyakali über die 50 m auf 7,8 sec. verbessern, Platz 3. Sina Beres konnte mit 4,08 m den Weitsprung für sich entscheiden. In der W12 gelang Jasmin Reinhold über die 75 m mit 11,3 sec auch ein Sieg. Hier die weiteren Ergebnisse: Sina Beres: 50 m, 4.Pl. 8,00 sec - Ball 2.Pl. 27 m. Larissa Karsiyakali: Weit, 2.Pl. 3,89 m - Ball, 1.Pl. 28 m Jasmin Reinhold: Weit, 3.Pl. 4,10 m - Ball 22 m M12 Damian Schadwill: 75 m 12,3 sec - 1000m 3:47,4 min - Weit= 3,39 m - Ball 3.Pl.= 36,5 m Alexander Pelz: 75 m 12,2 sec - Ball 29,0 m

Werner Glingener




19.06.2005 - 19.06.05: Stadtlauf und Marathon in Menden

Während am Sonntag die "Marathonis" auf der Strecke in Menden waren, gab es für die Schü/Schi einen Stadtlauf über 1500 m. Hier waren die Gewschister Hafenmayer am Start, nach einer Verletzungspause erstmalig auch wieder Steffen.

Im Einlauf, bei 70 Startenden, war Isabell schnellste Schülerinn in 5:24,0 min, dicht gefolgt von Mayte in 5:38,0 min (Platz 5 und 7 in der Gesamtwertung). Steffen kam als Gesamt Zweiter in 5:05 min ins Ziel. In der gemischten Mannschaftswertung erreichte die LG Iserlohn den 2. Platz, obwohl die Mannschaft mit zwei Mädchen besetzt war.

Werner Glingener



26.06.2005 - 26.06.05: Schülersportfest der LG Menden

Im Rahmen dieses Schülersporfestes wurden auch die Kreismeisterschaften der A-Schi/Schü ausgerichtet. Die LG Iserlohn war mit einigen Aktiven vertreten. Wie bei den letzten Wettkämpfen im 800 m Lauf, war Isabell Hafenmayer in der W14 wieder der Garant für Platz 1. In guten 2:27,35 min ging der Sieg an sie.

In ihrem Sog verbesserte sich ihre Schwester Mayte auf 2:38,48 min, Platz 2. Platz 1 ging in der W15 im Hochsprung mit übersprungennen 1,51 m an Sarah Nicolai, die endlich ihre Verletzungsserie damit wohl überwunden hat. Platz 2 gab es für Yvonne Dratschmidt über 100 m in guten 13,44 Sekunden, mit 4,54 m im Weitsprung reichte es für den 4. Platz. In der Besetzung Nicolai, Kozok, Erichsen und Dratschmidt reichte es in der 4 x 100 m Staffel in 54,15 Sekunden für den 2. Platz. Nach seiner Verletzungspause startete Steffen Hafenmayer wieder die über 1000 m und wurde 3. in 3;07,73 Minuten. Bei den Jüngeren war Dilara Yildirim einmal mehr die überragende Athletin. In sehr guten 10,35 sec. gingen die 75 m an sie, ebenso der Weitsprung mit 4,77 m. Erstmals beim Speerwurf erreichte sie 19,59 m den 2. Platz. Hier die Leistungen der weiteren gestarteten der LG Iserlohn. W14 Jennifer Kozok 100 m =14,25 sec;Hoch = 3.Pl. 1,25 m,Weit = 4,24 m Svenja Erichsen 100 m = 14,44 sec; Weit = 4,13 m W13 Kim Schulte 75 m=11,22 sec ; Weit = 4,40 m W12 Julia Grela 800 m = 2:54,96 min W11 Sina Beres 50 m = 8,22 sec. ; Weit = 3,86 m ; Ball = 3.Pl. 27,50 m Karsiyakali Larissa 50 m = 8,15 sec.;Weit 5.Pl. 3,90 m ; Ball = 27,00 m M11 Lucas Schnizler 50 m = 8,08 sec,Weit = 3,86 m ; 1000 m = 3.Pl. 3:37;97 Min. M9 Karsiyakali Kevin 50 m = 4.Pl. 9.66 sec. ; Weit = 3,02 m Ball = 2.Pl.36,50 m

Werner Glingener



30.07.2005 - 30.07.05: Hönnetal-Kampfspiele in Menden

Zu obigem gut besuchtem Sportfest war die LG Iserlohn mit einigen Aktiven angereist, die sich alle mit guten Leistungen recht gut plazieren konnten. Als erster startete Niklas Michel im Diskuswurf der A.-Jugend. Mit 39,44 m belegte er den 1. Platz, war bei dem feuchten Ring aber nicht ganz mit seiner Leistung zufrieden.

Yvonne Dratschmidt startete in der W15 über die 300 m Platz 1 in 45,71 sec. Im Weitsprung erreichte sie 4,55 m Platz 3. Sarah Nicolai hatte noch den Urlaub in den Beinen. So war für sie bei 1,46 m im Hochsprung das Ende (Platz 3). Von ihrer besten Seite zeigte sich wieder Isabell Hafenmayer in der W14. Über 2000 m führte sie das Feld von Beginn an und konnte sich schnell absetzen. Nur gegen die Uhr laufend verbesserte sie sich noch einmal auf 7:11,41 min. In ihrem Schlepptau kam ihre Schwester Mayte auch noch zu einer neuen Bestzeit von 7:44,7 min (Platz 2). Auch über die 1000 m der Schüler war das Starterfeld klein. Steffen Hafenmayer ging sofort an die Spitze. Auch nur gegen die Uhr laufend konnte er seine Bestzeit nicht toppen. Es reichte aber in 10:46,37 min. für Platz 1. Er verpasste seine Bestzeit um 8 sec.

Werner Glingener



15.07.2005 - 15.07.05: 22. Lauf durch den Warmer Löhn des VfL Fröndenberg

Bei 28 Grad waren am Freitag Abend 220 Läuferinnen und Läufer in Fröndenberg am Start. Die hohen Temoeraturen hatten sicher einige vom Start abgehalten. Die 5 km waren mit gut 100 Läufern am stärksten besetzt.

Unter ihnen fünf von der LG Iserlohn. Waren für Victor Tiago 19,57 min und Thomas Schadwill 20,49 min nach Verletzungs – und Krankheitpause schon wieder ein guter Aufgalopp, hofften die Hafenmayer Geschwister auf neue Bestzeiten. Steffen ging zu schnell an. Unter 3;30 min. für den 1. KM, waren zu schnell. Mit 19;36 min war er zweiter Schüler und 8. im Gesamteinlauf, aber die Bestzeit um gut 15 sec. verfehlt. Besser machte es seine Schwester Isabell. Als bei KM vier die Uhr 15:40 min zeigte war auf dem letztem KM nur noch der Gegenwind der stärkste Gegner. Bei 19,51 min blieb die Uhr stehen. Klarer 1. Platz bei den Schülerinnen und gesamt 3. Frau. Zum erstenmal wurde die Zwanzigminutenmauer unterschritten. Bei beseren Bedingungen sind weitere Verbesserungen schon vorgeplant. Auch Mayte gelang mit 22,20 min noch eine Verbesserung um 20 sec. Sie war damit 2. Schülerinn in der W14.

Werner Glingener



03.09.2005 - 03.09.05: 13. Herdecker Kirchender Citylauf

Bei obiger Laufveranstaltung gingen gut 400 Aktive bei hohen Temperaturen an den Start. Unter ihnen auch vier Läufer der LG-Iserlohn.

Über die knapp 2000 m starteten 70 Schülerinnen und Schüler. Schnellste der Schülerinnen war wieder einmal Isabell Hafenmayer, die in 5:56 min als Erste Schülerinn über die Ziellinie ging. In 6:13 min wurde ihre Schwester Mayte Dritte. Steffen Hafenmayer wurde in seiner Klasse M14 Zweiter und gesamt Dritter in 5:40 min. Über die 10 km ging Thomas Schadwill an den Start. Seine Zeit von 43:42 min brachte ihm den 16 Platz in der M 40.
Werner Glingener



11.09.2005 - 11.09.05: Schüler und Jugendsportfest des LC Letmathe

Bei obigem Sportfest war die LG Iserlohn mit einem kleinem aber erfolgreichem Aufgebot vertreten. So konnte Larissa Karsiyakali in der W11 gleich zwei neue Betsleistungen erziehlen. Sie bieb mit 7,96 sec. über die 50 m ermals unter 8 sec., was ihr den 2. Platz einbrachte. Im Weitsprung mit 4,06 m eine weitere Bestleistung (1. Platz.

Auch die 8,01 sec von Sina Beres über die 50 m war neue Bestleistung mit Platz drei in der Wertung. Julia Gerla gelang in der W12 laufend über 800 m in 2:54,18 min eine neue Bestleistung (1. Platz). Zweite Plätze gab es noch für Kevin Karsiyakali im Ballwurf mit 32,50 m, in der M9 und Lucas Schnitzler über 1000 m in 3:37,12 min in der M11. Die weiteren Ergebnisse : Sina Beres - Weit 3,91 m Platz 2. Ball 26 m. Larissa Karsiyakali - Ball 24,50 m Damian Schadwill - 1000 m 3:42,38 min Platz 4 Kevin Karsiyakali - 50 m 9,52 sec,Weit 2,71 m.

Werner Glingener



28.08.2005 - 28.08.05: 4. Seilersee Cup in Iserlohn

In diesem Jahr hatten wir uns als Veranstalter viel Arbeit gemacht, um aus den Problemen der vergangenen Veranstaltungen zu lernen und die erkannten Unzulänglichkeiten zu beseitigen. Bis zum Start ist uns dies auch wohl gelungen. Das Wetter erhöhte die positive Stimmung im Stadion und auf der Laufstrecke.

Leider kamen dann diverse Pannen hinzu, die man als Veranstalter wohl kaum vollständig ausschließen kann: - Die Startnummern, gleiche wasserfeste Bestellung wie im letzten Jahr lösten sich z.T. wieder auf. - Einige Läufer mussten unbedingt zwei mal das Ziel durchlaufen (z.B. beim 2. Mal gemeinsam mit Ihrer Partnerin). In der Hektik im Zieleinlauf kann so u.U. die gesamte Liste durcheinander geraten. - Probleme gab es auch wieder mit falschen Meldungen oder Startnummern, die vertauscht wurden. All diese Probleme wären in einer vertretbaren Zeit zu lösen, wenn nicht für alle Läufer noch korrekte Urkunden zu drucken wären. So mussten wir mehrfach den Druck unterbrechen, weil neue Informationen die bisherige Liste als falsche Liste herausstellten. Trotzdem konnten wir bis zum Ende der Veranstaltung alle fehlenden und falschen Urkunden drucken und inzwischen auch die Listen hier im Internet bereitstellen. Wir hoffen dass diese Listen nun nach langem Vergleich mit den zur Verfügung stehenden Materialien (Handzeitdrucker, Einlauflisten ..) den korrekten Stand wiedergeben. Ins Ziel kamen diesmal - HM: 280 Personen - 5KM: 99 Personen - 1000m: 13 Schülerinnen und Schüler Angemeldet mit Nachmeldungen waren ca. 420 Personen. LG Iserlohn - 17:40 Uhr



04.10.2005 - 02.10.05: 15. Soester City-Lauf, Langstrecken Tag in Dortmund, Radio MK-Lauf in Menden

An dem langen Wochenende waren Läufer der LG Iserlohn an drei verschiedenen Orten am Start. Am Sonntag, beim 15. Soester City-Lauf, konnten sich Isabell und Mayte Hafenmayer über die 2000 m gut platzieren. Insgesamt gut 40 Läuferinnen von SchiA bis zur wJgdA gingen gemeinsam an den Start. Isabell war das schnellste Mädchen. Als Achte im Einlauf mit einer Zeit von 7:29,9 min Siegerin bei SchiA. Mayte wurde mit 7:58,3 min Gesamt 15. und Dritte in dieser Disziplin.

Ihr Bruder Steffen versuchte am Sonntag beim Langstrecken Tag in Dortmund seine Bestzeit über die 3000 m zu verbessern. Es gelang ihm seine Bestzeit um 5 sec auf 10:33,9 min zu steigern (Platz 3 in der M14). Beim Radio MK-Lauf in Menden war Anne Gottwald in 20:38 min dritte Frau über die 5 KM im Einlauf, dicht gefolgt von Victor Tiago in 20:48 min. Thomas Schadwill hatte die 10 km gewählt und erreichte das Ziel als 49. Gesamt und 8. in der M40 in 46:37 min.

Werner Glingener



20.11.2005 - 20.11.05: Parklauf in Dortmund - Herbst–Cross-Lauf in Hohenlimburg

Am Wochenende waren LG-Iserlohn Läufer an verschiedenen Orten am Start. Beim Parklauf rund um den Fernsehturm in Dortmund startete Victor Tiago. Er hatte den 10 km Lauf gewählt und kam als 14. der Hauptklasse in guten 39,38 min ins Ziel.

Drei der LG starteten beim 18.Herbst–Cross-Lauf in Hohenlimburg. Diesmal hatte der Wettergott mit den Aktiven ein Einsehen. Die Sonne schien und der Untergrund bestand einmal nicht nur aus weichem Schlammboden. Beste Platzierung erkämpfte sich Mayte Hafenmayer über die 4,7 km. Die Uhr blieb bei 21,55 min stehen. Für sie Platz 3. in der W14. Daminan Schadwill musste in der M 12 auch die 4,7 km laufen. Er benötigte 22,46 min und war damit Siebter seiner Klasse. Sein Vater Thomas hatte die 10 km gewählt. Seine Zeit von 41,57 min. brachte ihm den 10 Platz in der M 40.



12.11.2005 - 12.11.05: Westfälische Crossmeisterschaften in Lüchtringen

Zu obigen Meisterschaften reiste die LG-Iserlohn mit einem kleinem Aufgebot an. Auf dem recht schwierigem Rundkurs konnten sich die fünf Starter recht gut behaupten. Am besten schnitt Anne-Karen Gottwald bei den Juniorinnen ab. Sie kam über die 6000 m als Erste in 23 min ins Ziel.

Bei den A. Schülerinnen über die 3100 m setzte sich Isabell Hafenmayer schon zu Beginn in der Spitzengruppe fest und konnte ihren Platz dort bis in Ziel halten. Nur Einer musste sie den Vortritt lassen (ihre Zeit 10,58 min). Ihre Schwester Mayte schlug sich in dem großen Feld wacker und kam als Elfte in 11,57 min ins Ziel. Ebenso musste Steffen Hafenmayer über die 3100 m Strecke laufen und kam auch als Elfter in 10,42 min ins Ziel. Bei der männl. Jugend A startete Nick Eckhard über die 3100 m. Für ihn gab es nach 9,41 min den 9. Platz. Isabell wurde mit der Berufung für den Vergleichskampf am 11.12.05 gegen die Niederlande und Belgien in Tiburg belohnt. Der Vergleichskampf findet im Rahmen der Europameisterschaften statt.

Werner Glingener



07.12.2005 - 03.12.05: 22. Nikolauslauf rund um den Hengstysee

Bei der für die Jahreszeit guten Witterungsbedingungen waren wieder gut 1000 Aktive am Start. Leider erlaubt der Startplatz und die Strecke nicht mehr Starter, denn über die Voranmeldung sind schon immer alle Startplätze vergeben.

Auch vier Läufer der LG Iserlohn waren in dem großem Feld dabei. Schnellster der LG Iserlohn war Victor Tiago in 38:32,52 min. Damit war er 39. im Gesamteinlauf und vierter in der M 20. Robert Münzberg folgte in 39:06,03 min, als 48. Gesamteinlauf und zweiter in der A.Jgd. Beste Teilnehmerin der LG war aber wieder einmal Anne-Karen Gottwald. Sie kam in 39:39,86 min als 63. Gesamteinlauf, als zweite Frau und damit auch klare Siegerin der W20 ins Ziel. Sie bestätigte damit ihre derzeitige gute Form und verbesserte ihre Vorjahrzeit um fast 4 Minuten. Vierter im Bunde war Thomas Schadwill. Bei ihm blieb die Uhr bei 40:33,08 min stehen. Damit war er 84. im Gesamteinlauf und 19. in der M40. Werner Glingener

Free Joomla! templates by AgeThemes
Wir verwenden nur systembedingte Standard-Cookies (session). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok