Meise sprintet die 400m in 49,89 Sekunden und ist damit für Jena qualifiziert

Drei persönliche Bestzeiten für das Sprint-Team Iserlohn

5 Athleten nahmen am vergangenen Sonntag außer Wertung bei den Bezirksmeisterschaften in Recklinghausen teil. Jean-Henrik Meise (mJA – TuS Iserlohn) nutzte die Gunst der Stunde in einem gut besetzten 400m-Lauf und sprintete zum ersten Mal die Stadionrunde unter 50 Sekunden. Mit 49,89 Sekunden blieb er klar unter der geforderten Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften im August in Jena. Damit konnte der zweite Athlet aus dem Sprint-Team das Ticket lösen.

Florian Drossart (TuS Iserlohn) lief schon am 18. Mai in Hamm 11,18 Sekunden (persönliche Bestzeit) und blieb unter der geforderten Norm für Jena. In Recklinghausen stellte er sich der Konkurrenz über 200m (mJA) und überzeugte in persönlicher Bestzeit von 22,65 Sekunden. Zur Norm für Jena fehlen ihm nur 0,15 Sekunden. Dies sollte bei den nächsten Meetings möglich sein.

Der B-Jugendliche Benedikt Maus (TuS Iserlohn) lief das zweite 400m-Rennen in dieser Saison und steigerte seine Bestzeit auf 56,82 Sekunden.

Weitere Ergebnisse:

Männer 400m
Erochok, Nikita (TuS Iserlohn) 56,35s

mJA 100m
Drossart, Florian (TuS Iserlohn) 11,33s
Herzer, Alexander (TuS Iserlohn) 12,02s

Text: C. Breitbach

Alle Ergebnisse: http://www.flvwdialog.de/php/db/info.php?id=6635

 

 

Free Joomla! templates by AgeThemes
Wir verwenden nur systembedingte Standard-Cookies (session). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.