Leichtathletik in Aktion 2002 in Iserlohn

vom DLV aus (Bilder fehlen leider) :

https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/katchi-und-ingo-heizen-iserlohner-kids-maechtig-ein/

 

30.05.2002
Katchi und Ingo heizen Iserlohner Kids mächtig ein

Christian Fuchs

"Eins - Zwei - Drei...!" 584 Iserlohner Kinder hingen mit glänzenden Augen an den Lippen von Katchi Habel. Gemeinsam mit Vize-Weltmeister Ingo Schultz eroberte sie bei "Leichtathletik in Aktion" am Mittwoch in Iserlohn bereits beim gemeinsamen Aufwärmen die Herzen der Kleinen. Bei dem beeindruckenden Show- und Moderationstalent der temperamentvollen Dortmunder Sprinterin musste sogar der als Sprecher verpflichtete und äußerst wortgewandte Mirko Heintz von Radio MK aufpassen, um nicht in den Schatten gestellt zu werden.


(Bild fehlt)
Gewandt vor dem Mikro und schnell auf der Bahn - Katchi Habel

Die Gastgeberin Dagmar Freitag, DLV-Vize-Präsidentin und SPD-Bundestagsabgeordnete, zeigte sich jedenfalls restlos begeistert: "Es war einfach faszinierend, wie sich die Kids in diese Begeisterung hineingesteigert haben." Der Funke ist übergesprungen und frisch motiviert von Katchi und Ingo machten sich die Schülerinnen und Schüler der zweiten bis vierten Klassen an die einzelnen Stationen, um dort ihre beiden Leichtathletik-Stars wieder zu treffen.

"Es macht tierisch viel Spaß,", waren sich Katchi Habel und Ingo Schultz einig. Der Viertelmeiler fügte strahlend hinzu: "So eine Stimmung wie heute habe ich noch nie erlebt." Und immerhin war er schon zum dritten Mal bei "Leichtathletik in Aktion". Die Junioren-Europameisterin, die selber einen kleinen Bruder hat, gab dagegen eine mehr als gelungene Premiere. "Ich bin total begeistert, wie sich die Kinder motivieren lassen." Auch für sie ist es keine Frage. Wenn sie wieder gefragt wird, ob sie bei einer der nächsten Auflagen dabei sein kann, wird sie wieder kommen. Deshalb - mach's nochmal, Katchi!

(Bild fehlt)
Minister Dr. Michael Vesper zu Gast in Iserlohn

Neben den Sportlern konnten Dagmar Freitag und DLV-Projektleiter David Deister auch einige Prominenz zu "Leichtathletik in Aktion" lotsen. So liess es sich unter anderem Dr. Michael Vesper, Minister für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport in Nordrhein-Westfalen, nicht nehmen, bis zum Ende in Iserlohn dabei zu sein. "Es passiert in dieser Region eine Menge", wusste er, "solche Veranstaltungen sind notwendig, um für die Königssportart der Olympischen Spiele zu werben."

Das unterstrich auch DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop, der ebenfalls nach Iserlohn angereist war, um die begeisterten Kinder zu erleben. "Wir sehen einen erfolgreichen Ansatz und dass Leichtathletik einfach Spaß macht", freute er sich. "Sie unterstützen den Sport wie kaum ein anderer Minister in Deutschland", richtete er dankende Worte an die Adresse von Dr. Vesper, mit dem er gemeinsam die einzelnen Stationen besuchte. Dort fielen schließlich auch die autogrammjagenden Kinder über ihn her. "Das ist für mich ungewohnt", gestand Dr. Clemens Prokop, der fleißig seinen Schriftzug auf die Shirts des Nachwuchses setzte. Denn wer weiss, vielleicht sind sie die kommenden Olympiasieger. "Das geübte Auge hat schon einige Talente entdeckt", stellte der Verbandspräsident in jedem Fall hoffnungsvoll fest.


Anschlussprogramm gemeinsam mit den Landesverbänden

Wie es nach "Leichtathletik in Aktion" weitergeht, erläuterte Fred Eberle, der engagierte Präsidiumsbeauftrage im Bereich der Kinder-Leichtathletik: "Wir wollen danach die gezielte Talentsuche in Trainingscamps fortsetzen. Gemeinsam mit den Landesverbänden gehen wir in die Talentförderung und haben ein konkretes Anschlussprogramm."

Ein Anschlussprogramm gab es in Iserlohn übrigens auch für Ingo Schultz. Er hatte seinen Trainer Jürgen Krempin mitgebracht, um noch eine harte Trainingseinheit zu absolvieren. Vorher musste er allerdings erst noch 584 Autogrammwünsche erfüllen. Fast schon ein "Marathon" der anderen Art für ihn, was ihn aber nicht wirklich abschreckt, denn "wenn von den vielen Kindern nur zehn zur Leichtathletik kommen, ist schon etwas erreicht." Der Vize-Weltmeister steuert, wie er wieder bewiesen hat, gerne seinen Anteil dazu bei und bestimmt gibt es für ihn auch ein viertes Mal bei "Leichtathletik in Aktion". Deshalb - mach's nochmal, Ingo!

Free Joomla! templates by AgeThemes